Blog

Dalam blog kami akan menemukan semua pengumuman penting di masa depan.

Kurz nach seinem Amtseid für die Amtszeit 2019-2024 hielt Präsident Joko „Jokowi“ Widodo seine Eröffnungsrede und umriss seine Pläne für seine zweite Amtszeit.

[Bahasa Indonesia: Pidato Presiden RI pada sidang paripurna MPR RI dalam rangka pelantikan Presiden dan Wakil Presiden terpilih periode 2019-2024]

Folgend die deutsche Übersetzung seiner Rede:

Bismillahirrahmanirrahim...

Assalamu’alaikum Warahmatullahi Wabarakatuh,
Guten Abend und Friede sei mit uns allen,
Om Swastyastu,
Namo Buddhaya,
Gesegnet sei unsere Tugend.

Ehrenwerte Mitglieder der MPR (Volksversammlung);
ehrenwerter Herr Prof. Dr. KH Ma'ruf Amin, der Vizepräsident der Republik Indonesien;
ehrenwerte Frau Megawati Soekarnoputri, die fünfte Präsidentin der Republik Indonesien;
ehrenwerter Herr Prof. Dr. Susilo Bambang Yudhoyono, der sechste Präsident der Republik Indonesien;
Herr Hamzah Haz, der neunte Vizepräsident der Republik Indonesien;
Herr Prof. Dr. Boediono, der 11. Vizepräsident der Republik Indonesien;
Herr Muhammad Jusuf Kalla, der 10. und 12. Vizepräsident der Republik Indonesien.

Ihre Exzellenz, die Staats- und Regierungsvertreter/innen, sowie die Sonderbeauftragten der befreundeten Nationen,
die ehrenwerten Staatsoberhäupter
und natürlich meine guten Freunde Herr Prabowo Subianto und Herr Sandiaga Uno, (wird in der offiziellen Vorlage nicht genannt, allerdings in der gesprochenen Rede.)
verehrte Gäste.
Meine Landsleute: Meine Herren, Damen, Brüder und Schwestern.

Unser Traum und unser Ziel ist es, dass Indonesien nach einem Jahrhundert indonesischer Unabhängigkeit bis 2045 - so Gott will - der mittleren Einkommensfalle entkommen sollte. Indonesien wird ein fortgeschrittenes Land sein, mit einem Jahreseinkommen von 320 Millionen Rupien (ca. 20400 Euro) oder einem monatlichen Einkommen von 27 Millionen Rupien (ca. 1700 Euro) pro Kopf. Das ist unser Ziel; das ist unser gemeinsames ziel. Unser Traum ist es, dass das Bruttoinlandsprodukt Indonesiens bis 2045 mit 7 Billionen US-Dollar zu erreichen. Indonesien wird zu einer der fünf größten Volkswirtschaften der Welt, mit einer Armutsquote von nahezu null Prozent. Darauf müssen wir zusteuern.

Wir haben gezählt, wir haben kalkuliert, und dieses Ziel ist sehr vernünftig und für uns sehr gut erreichbar. Es muss mit harter Arbeit verbunden sein, und wir müssen schnell arbeiten. Und es muss mit produktiver Arbeit unserer Nation gekoppelt sein. In einer Welt voller Risiken, die sehr dynamisch und sehr wettbewerbsfähig ist, haben wir immer wieder neue Methoden und neue Werte entwickelt. Wir sollten nicht in einer monotonen Routine stecken bleiben.

Innovation soll nicht nur Wissen werden. Innovation sollte eine Kultur werden. Lasst mich eine Geschichte erzählen. Vor fünf Jahren, als ich zum ersten Mal im [Präsidenten-] Palast war, lud ich Beamte und die Öffentlichkeit zu einem Halal-Bi-Halal (Fest zum Fastenbrechen) ein. Die Protokollbeamten baten mich, an einer bestimmten Stelle zu stehen und im ersten Jahr habe ich mich darangehalten. Im zweiten Jahr gab es ein weiteres Halal-Bi-Halal und die Protokollbeamten baten mich, an derselben Stelle zu stehen. Ich flüsterte sofort meinem Staatssekretär [Pratikno] zu: "Pak (mein Herr), lass uns die Standorte verlegen. Wenn wir uns nicht bewegen, wird dieser Punkt zur Norm. Nach einer Weile wird es als Regel und später sogar als Gesetz betrachtet." Immer nur an dieser Stelle stehen. Das meine ich mit einer monotonen Routine.

Wieder einmal ist es eine Sache, die Routine zu brechen. Die Steigerung der Produktivität ist eine weitere Sache, die unsere Priorität ist. Unsere Arbeit sollte nicht mehr prozessorientiert sein, sondern auf greifbare Ergebnisse ausgerichtet sein. Ich erinnere die Minister oft daran, dass wir nicht nur politische Maßnahmen entwickeln und umsetzen, sondern auch sicherstellen, dass die Öffentlichkeit öffentliche Dienstleistungen und Entwicklungen genießt. Oft werden Bürokraten mir berichten, dass das Programm durchgeführt wurde, dass das Budget ausgegeben wurde, dass der Rechenschaftsbericht fertiggestellt wurde.

Auf die Frage antworten sie: "Das Programm wurde durchgeführt, Pak (mein Herr)." Aber wenn ich in der Bevölkerung nachfrage, stellt sich heraus, dass die Öffentlichkeit die Vorteile [des Programms] nicht mitbekommen hat. Es stellt sich heraus, dass die Menschen die Ergebnisse nicht spüren.

Wieder ist die Hauptsache nicht der Prozess, die Hauptsache ist das Ergebnis.

Überprüfen ist einfach. Wenn wir eine Nachricht per SMS oder WA [WhatsApp] senden, wird "gesendet" und "zugestellt". Unsere Aufgabe ist es, zu garantieren, dass [das Programm] geliefert und nicht nur gesendet wird. Ich möchte keine Bürokratie, die einfach weiter Dinge sendet. Ich will und ich werde eine Bürokratie zwingen, um zu liefern. Aufgabe der Bürokratie ist es, zu gewährleisten, dass die Öffentlichkeit die Vorteile von [Regierungs-] Programmen wahrnimmt.

Antrittsrede des amtiernden Präsidenten Indonesiens Joko Widodo (indonesisch).

Meine Damen und Herren, und all die Menschen in Indonesien, auf die ich stolz bin, haben großes Potenzial, der Falle mit mittlerem Einkommen zu entkommen. Derzeit befinden wir uns auf dem Höhepunkt des demografischen Bonus, bei dem unsere Bevölkerung im produktiven Alter die Bevölkerung im unproduktiven Alter bei weitem übertrifft. Dies ist eine große Herausforderung und auch eine großartige Gelegenheit. Dies könnte ein großes Problem sein, wenn wir keine Arbeitsplätze schaffen können, aber es wird eine große Chance sein, wenn wir in der Lage sind, überlegene Humanressourcen zu entwickeln, die von einem vorteilhaften politischen und wirtschaftlichen Ökosystem unterstützt werden.

Aus diesem Grund wollen wir dies in den nächsten fünf Jahren tun:
Erstens wird die Entwicklung der Humanressourcen unsere Hauptpriorität sein, indem wir fleißige, dynamische und qualifizierte Arbeitskräfte mit einem Fachwissen in Wissenschaft und Technologie aufbauen und globale Talente zur Zusammenarbeit mit uns einladen.

Dies kann mit alten Methoden nicht erreicht werden. Neue Methoden müssen entwickelt werden. Wir brauchen einen großen Stiftungsfonds, um unsere Humanressourcen zu verwalten. Die Zusammenarbeit mit der Industrie muss ebenso optimiert werden wie der Einsatz von Technologie, um das Erreichen aller Ecken des Landes zu erleichtern.

Zweitens werden wir den Infrastrukturbau fortsetzen - eine Infrastruktur, die Produktionsbereiche mit Vertriebsbereichen verbindet, den Zugang zu Tourismusgebieten erleichtert, neue Arbeitsplätze schafft und beschleunigt die Wertschöpfung der Volkswirtschaft.

Drittens müssen wir alle Formen der obstruktiven Regulierung vereinfachen, reduzieren und abbauen. Die Regierung wird das Repräsentantenhaus auffordern, zwei große Gesetze zu verabschieden - erstens ein Gesetz zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zweitens ein Ermächtigungsgesetz für kleine und mittlere Unternehmen.

Beide Gesetze werden Sammelgesetze sein, nämlich ein einziges Gesetz, das mehrere, sogar Dutzende anderer Gesetze revidiert. Dutzende Gesetze, die die Schaffung von Arbeitsplätzen behindern, werden gleichzeitig überarbeitet. Dutzende Gesetze, die die Entwicklung kleiner und mittlerer Unternehmen behindern, werden ebenfalls überarbeitet.

Viertens werden wir die Bürokratie weiter massiv vereinfachen. Investitionen zur Schaffung von Arbeitsplätzen müssen priorisiert werden. Lange Prozeduren müssen gekürzt werden. Die gewundene Bürokratie muss abgebaut werden. [Öffentlicher Dienst] Staffeln müssen vereinfacht werden. Echelon I, Echelon II, Echelon III, Echelon IV - ist das nicht zu viel? Ich bitte Sie, dies auf nur zwei Ebenen zu vereinfachen und durch funktionale Positionen zu ersetzen, die Geschick und Kompetenz wertschätzen.

Ich bitte auch die Minister, Beamten und Bürokraten, die Erreichung der Ziele der Entwicklungsprogramme ernsthaft zu garantieren. Ich werde keine Gnade für diejenigen haben, die es nicht ernst meinen. Ich garantiere, dass ich [sie] entfernen werde.

Der fünfte Punkt ist der wirtschaftliche Wandel. Wir müssen uns von einer Abhängigkeit von natürlichen Ressourcen zu einer wettbewerbsfähigen und modernen Industrie- und Dienstleistungswirtschaft entwickeln, die einen hohen Mehrwert für den Wohlstand der Nation und soziale Gerechtigkeit für alle Indonesier hat.

Meine Damen und Herren sowie das gesamte indonesische Volk, das ich bei dieser historischen Gelegenheit verherrliche, gestatten Sie mir, Vizepräsident KH Ma'ruf Amin und das gesamte indonesische Volk, Herr Muhammad Jusuf Kalla ganz herzlich zu danken und zu würdigen, der in den letzten fünf Jahren Schulter an Schulter [mit mir] regiert hat.

Mein Dank gilt auch allen staatlichen Institutionen, Regierungsbeamten, dem TNI (indonesischen Militär) und der nationalen Polizei sowie allen Teilen der Nation, die in den letzten fünf Jahren zur Überwachung der Regierung beigetragen haben, damit diese gut funktionieren kann.

Zum Abschluss dieser Rede lade ich Sie meine Herren, Frauen und Brüder und Schwestern ein, sich zu verpflichten.

"Pura babbara 'sompekku ...
Pura tangkisi' golikku ... "

"Meine Sicht wurde erweitert ...
mein Rad ist montiert ..."

Gemeinsam bewegen wir uns auf ein fortgeschrittenes Indonesien zu!

Danke.

Wassalamu’alaikum warahmatullahi wabarakatuh,
Möge Gott uns segnen,
Om Shanti Shanti Shanti Om,
Namo Buddhaya,
Gesegnet sei unsere Tugend.

Published in Indonesien

Selamat Hari Lahir Pancasila / Herzlichen Glückwunsch Pancasila

Pancasila (alte Schreibweise: Pantja-Sila) bedeutet „Fünf-Prinzipien“ (Sanskrit).


Die indonesische Bevölkerung stammt ursprünglich von austronesischen Völkern ab, die vor Beginn unserer Zeitrechnung in mehreren Einwanderungswellen ins Land kamen. Der Fund des Java-Menschen beweist, dass die Insel bereits vor ca. 1,8 Millionen Jahren besiedelt war.

Im ersten Jahrtausend n. Chr. gewannen der Buddhismus und der Hinduismus Einfluss auf Indonesien und verschmolzen mit Glaubensvorstellungen der ursprünglichen Bauernkultur. Wegen der günstigen Lage an der Seehandelsroute von China nach Indien blühte der Handel und es entstanden mehrere Handelsreiche.

Ab dem 15. Jahrhundert besuchten immer mehr arabische Händler Indonesien und die Konversion zum Islam begann. Hinduismus und Buddhismus überleben bis heute nur auf den Inseln Bali (siehe beispielsweise: Besakih) und Lombok, wo sich eine indigene (mehrheitlich aber hinduistisch geprägte) Mischkultur herausgebildet hat.

1487 umfuhr der Portugiese Bartolomeu Diaz erstmals das Kap der Guten Hoffnung und bereitete damit die Entdeckung des Seeweges nach Indien durch Vasco da Gama vor. In der Folge stießen die Europäer in den indonesischen Raum vor, um den bislang von Orientalen betriebenen Gewürzhandel zu übernehmen. Nach fast 100-jähriger portugiesischer Dominanz setzten sich um 1600 die Niederländer als Kolonialherren durch. Als Niederländisch-Indien war Indonesien eine der ersten holländischen Kolonien. Bis zum Jahr 1908 hatten die Niederlande, von Java ausgehend, ihren Machtbereich auf den gesamten indonesischen Archipel ausgedehnt.

Im Frühjahr 1942 begann die japanische Armee Niederländisch-Indien zu besetzen. Ihr Interesse galt kriegswichtigen Rohstoffreserven und der Verbesserung ihrer strategischen Position. Im März 1942 kapitulierten die Niederländer. Die fast 350-jährige Zeit ihrer Kolonialherrschaft war vorüber. Noch unter japanischer Besatzung erklärte sich Indonesien im März 1943 von den Niederlanden unabhängig. Die Herrschaft der Japaner endete am 15. August 1945 mit deren Kapitulation.

Die Pancasila wurde erstmals von dem späteren 1. Präsidenten Sukarno in seiner Rede am 1. Juni 1945 vor dem Untersuchungsausschuss zur Vorbereitung der Unabhängigkeit Indonesiens (BPUPKI) entworfen. Er wollte mit den mit den Fünf-Prinzipien der Absicht vieler Mitglieder des BPUPKI entgegentreten, Indonesien zu einem islamischen Staat zu machen. Sukarno befürchtete in diesem Fall die Sezession indonesischer Regionen mit nichtislamischer Bevölkerungsmehrheit wie zum Beispiel Bali.

Am 18. August 1945, einen Tag nach der offiziellen Unabhängigkeitserklärung Indonesiens, wurden die "Pancasila" in der folgenden Fassung erklärt.

Dies sind die fünf Grundsätze der nationalen Ideologie und Verfassung der Republik Indonesien, denen in dem Vielvölkerstaat eine identitätsbildende und homogenisierende Wirkung zugedacht ist:

  1. Ketuhanan Yang Maha Esa / All-Einer göttlichen Herrschaft

    - Glaube und Frömmigkeit an den allmächtigen Gott gemäß ihren jeweiligen Religionen und Überzeugungen auf der Grundlage einer gerechten und zivilisierten Menschheit.
    - Respekt und Kooperation zwischen religiösen Anhängern und verschiedenen Gläubigen, um eine Harmonie des Lebens zu schaffen.
    - Gegenseitige Achtung der Religionsfreiheit in Übereinstimmung mit Religion und Weltanschauung.
    - Das Aufzwingen einer Religion oder Glaube ist untersagt.
  2. Kemanusiaan yang adil dan beradab / Gerechte und zivilisierte Menschheit

    - Anerkennung der Gleichheit der Geschlechter und der Gleichheit der Verpflichtungen zwischen den Mitmenschen.
    - Menschliche Liebe.
    - Haltung der Toleranz.
    - Keine Willkürlichkeit gegen andere.
    - Wert der Menschheit aufrecht erhalten.
    - Humanitären Aktivitäten.
    - Wahrheit und Gerechtigkeit verteidigen.
    - Die indonesische Nation fühlt sich als Teil der gesamten Menschheit. Eine respektvolle Kooperation mit anderen Nationen wird vorrausgesetzt.
  3. Persatuan Indonesia / Einheit von Indonesien

    - Einheit, Interesse und Sicherheit der Nation und des Staates über persönliche oder Gruppeninteressen stellen.
    - Bereitwillig Opfer zugunsten von Nation und Staat zu geben.
    - Liebe das Vaterland und die Nation.
    - Stolz der Nation und das Land Indonesien.
    - Einhaltung der Einigkeit in der Vielfalt.
  4. Kerakyatan yang dipimpin oleh hikmat kebijaksanaan dalam permusyawaratan dan perwakilan / Demokratie, geführt von der Weisheit, Überlegungen und Repräsentationen

    - Vorrang haben die Interessen von Staat und Gesellschaft.
    - Nicht den Willen anderer auferlegen.
    - Die Beratung priorisieren bei Entscheidungen für das Gemeinwohl.
    - Einen Konsens über den Geist der Verwandtschaft zu erreichen.
    - In gutem Glauben und in einem Verantwortungsbewusstsein, die Ergebnisse der Beratung akzeptieren und umzusetzen.
    - Deliberation erfolgt mit gesundem Menschenverstand und in Übereinstimmung mit einem edlen Gewissen.
    - Die getroffenen Entscheidungen müssen Gott dem Allmächtigen gegenüber moralisch rechenschaftspflichtig sein und die Würde des Menschen und die Werte von Wahrheit und Gerechtigkeit wahren.
  5. Keadilan sosial bagi seluruh rakyat Indonesia / Soziale Gerechtigkeit für alle Indonesier

    - Entwicklung edler Taten, die die Haltung und Atmosphäre von Verwandtschaft und gegenseitiger Kooperation widerspiegeln.
    - Fair sein.
    - Ein Gleichgewicht zwischen Rechten und Pflichten pflegen.
    - Das Recht anderer respektieren.
    - Anderen helfen.
    - Ablehnung von Erpressung gegen andere.
    - Nicht extravagant sein.
    - Kein üppiger Lebensstil.
    - Keine Handlungen begehen, die dem öffentlichen Interesse schaden.
    - Hartes zu arbeiten.
    - Die Arbeit anderer schätzen.
    - Gemeinsam nach einem gerechten und sozial gerechten Fortschritt streben.

Die 5 Grundsätze stehen im silbernen Band unter der Devise BHINNEKA TUNGGAL IKA, was so viel bedeutet wie „Einigkeit in der Vielfalt“.

Staatswappen der Republik Indonesien
Staatswappen der Republik Indonesien


1. Der goldene Stern auf dem schwarzen Schild in der Mitte des Wappens steht für den Glaube an einen Gott. (mit der Religion eines jeden, nach einer gerechten und zivilisierten Menschheit.)

2. Die goldene Kette in dem unteren rechten roten Feld besteht aus runden und eckigen Gliedern. Sie ist das Symbol für die Humanität in der Gesellschaft.

3. Im silbernen Feld rechts oben ein Banyam-Baum, der für die nationale Einheit steht.


4. Im roten Feld links oben, der Büffelkopf symbolisiert die Demokratie.


5. Im linken unteren Feld wird Reis und Baumwolle dargestellt, welche für soziale Gerechtigkeit und die Gleichheit von Mann und Frau stehen.


Präsident Joko Widodo hatte am 1. Juni 2016 den Präsidentenerlass (Keppres) Nr. 24 von 2016 den Geburtstag der Pancasila unterzeichnet und ihn ab 2017 als Nationalfeiertag festgelegt.

#Pancasila

Published in Indonesien
Halaman 1 dari 3
Cookies make it easier for us to provide you with our services to EIKG / JKI. With the usage of our services you permit us to use cookies. Your settings will be saved for 365 days.